Die Erde von Oben

Der Seniorennachmittag mit dem Thema „Die Erde von Oben“, am 22 Februar, hat regen Anklang gefunden. Das zahlreiche Interesse, und die sehr vielen Fragen, rund um das Thema Fliegen haben mich sehr gefreut.

Das motiviert mich, auch, für das kommende Jahr wieder einen Vortrag auszuarbeiten. Das neue Thema wird rechtzeitig bekannt gegeben. Ich hoffe, die restlichen, noch freien Plätze, werden dann auch besetzt sein.

Ich freue mich darauf!

Till Franzen


fld-drestedt.jpg v.l.n.r. Joachim König, Jürgen Cohrs, Martin-Matthias Bienert, Matthias Cohrs, Rüdiger Boldt, Till Franzen



Wir sind ein Zusammenschluss von wahlberechtigten Bürgern, die Interesse an der Ortspolitik in Drestedt haben und nicht einer Partei oder Wählergemeinschaft angehören. Wir sehen uns als eine neue Option für die Bürger in Drestedt zur Wahl am 11.September 2016. Wir möchten unseren Mitbürgern anbieten, sich aktiv mit uns über folgende Themen Gedanken zu machen, da wir und Sie so direkten Einfluss auf Drestedts weitere Entwicklung haben werden.

Die ersten Ziele der Freien Liste in der Ortspolitik sind:

  • Neue Baugebiete sollten durch die Gemeinde erworben und veräußert werden, so dass das vorh. Bauland auch den Bürgern zur Verfügung steht und keine Spekulationen hiermit betrieben werden können. Gewinne bei dem Verkauf kämen so der Gemeinde/Bürgern zugute
  • Das Erscheinungsbild des Ortes Drestedt einladender gestalten, z.B. Ortseingänge
  • Neue Gewerbeansiedlungen in das dafür vorgesehene Gewerbegebiet, um so die Struktur des Ortes zu erhalten
  • Kinder und Jugendfreundlichkeit des Ortes verbessern
  • Planung des Neubaus des Gemeindehauses in Hinblick auf ältere Dorfbewohner, Jugendliche, Kinder und alle anderen Mitbürger überdenken
  • Internetauftritt der Gemeinde Drestedt ermöglichen
  • Transparenz in die Dorfpolitik bringen und bürgernah agieren

Sollten Bürger Interesse an der Mitarbeit in der neuen Gruppe haben, können diese sich mit Jürgen Cohrs, Trelder Straße 9 in Drestedt, Tel.: 04186 7431, in Verbindung setzen. Die Freie Liste würde sich auch gerne an der Samtgemeindepolitik beteiligen.